Actualité

Verbot von Feuerwerk in der Silvesternacht

​Silvesternacht
Es wird daran erinnert, dass es nach Artikel 46 des Polizeireglements vom 2. Oktober 2013, verboten ist die Nachtruhe in irgendeiner Weise zu stören, und es nach Artikel 49 verboten ist, Feuerwerk, Böller oder Raketen aller Kategorien ohne die Erlaubnis des Bürgermeisters auf öffentlichen Straßen oder Plätzen zu zünden.

Verstöße gegen diese Vorschriften können mit einer Geldbuße von 25 € bis 250 € bestraft werden, außer das Gesetz sieht eine andere Strafe vor. Aus Gründen der Sicherheit bitten die Gemeindeverantwortlichen deshalb die Bewohner keine Feuerwerkskörper oder Raketen in der Silvesternacht abzuschießen.

Falls Sie dieses aus gegebenem Anlass doch tun sollten, ist darauf zu achten, dies nicht im Innern der Ortschaften und auf keinen Fall in der Nähe von Ställen und Scheunen zu veranstalten.

Nuit du Nouvel An
Il est rappelé qu’aux termes de l’article 46 du règlement de police du 2 octobre 2013, il est interdit de troubler le repos nocturne de quelque manière que ce soit et qu’en vertu de l’article 49, il est interdit de tirer sur la voie publique des feux d’artifice et des artifices de divertissements, toutes catégories confondues, sans l’autorisation du bourgmestre.

Les infractions au règlement seront punies d'une amende de 25 € à 250 €, sauf les cas où la loi en dispose autrement. Pour des raisons de sécurité, les autorités communales prient les habitants de ne pas lancer des pétards, fusées ou d’autres artifices de divertissement pendant la nuit de la Saint-Sylvestre.

Au cas où cela semble indispensable, il y a lieu de veiller à ne pas les lancer à l’intérieur des localités et surtout pas aux alentours des étables et des granges.